Victoria’s Secret schürt das schlechte Gewissen

Es ist wieder so weit: Der diesjährige Victoria’s Secret Bikini-Katalog ist da! Während einige von uns noch mit den dazugefutterten Pfunden von den Weihnachtstagen zu kämpfen haben,  lächeln uns im neuen Katalog von der berühmtesten Unterwäsche-Marke der Welt superschlanke und durchtrainierte Models an. Zugegeben: Auch ganz schön lecker.

Geschossen wurden die sexy Bilder von keinem anderen, als dem gefeierten Fashion-Fotografen Guy Aroch. Das Shooting fand auf der wunderschönen Insel Bora Bora statt. Türkisfarbenes Wasser, weisser Sandstrand und viel nackte Haut.  Wie sollte es auch anders sein,  dieser Katalog zeigt mal wieder die heißesten Bademoden-Trends der Saison!

Elsa-Hosk-Swim-2016-webSupermodel-Export aus Schweden 

Die Marke Victoria’s Secret ist ja bekannt dafür, schon einige Karrieren von heute weltbekannten Supermodels angekurbelt zu haben.
Für das Titel-Cover des diesjährigen Katalogs wurde Model Elsa Hosk in einem gehäkelten Bikini abgelichtet.
Zwar ist die gebürtige Schwedin zum ersten mal Covergirl des beliebten Bikini-Katalogs, doch trotzdem ist die Stockholmerin keine Unbekannte. Elsa Hosk hat schon in vielen Kampagnen des Labels für Print und TV mitgewirkt. Seit 2011 läuft sie auch regelmäßig über den Laufsteg der Victoria’s Secret Fashion Show. Ein echter Victoria’s Secret-Engel also, der auch am Strand eine durchaus gute Figur abliefert.

Sportlich, sexy und ein bisschen romantisch 

Die Trends der diesjährigen Schwimm-Kollektion sind eindeutig vom Surfer- und Bohostyle inspiriert. Sowohl praktisch, als auch verspielt sollen sie sein und das in allen möglichen Farben und Formen. Eine ganz neue Kombination: Neoprenstoff gemixt mit Häkel-Applikationen. Ausserdem voll angesagt sind sportliche Oberteile mit Reißverschluss, „Colorblocking“-Muster und sexy Riemchen. Diese Looks sind definitiv ein Hingucker am Strand! Fehlen nur noch die Sommertemperaturen!

Leave A Comment

Your email address will not be published.