Scouts vs. Zombies

neuH sprach mit den Darstellern von Scouts vs. Zombies über Zombie-Attacken und lustige Filmmomente.

Am 12. November läuft in den deutschen Kinos „Scouts vs. Zombies – Ein Handbuch zur Zombie Apokalypse“ an. Die Horror-Komödie handelt von den drei Pfadfinderfreunden Ben (Tye Sheridan), Carter (Logan Miller) und Augie (Joey Morgan), deren friedliche Stadt von einem Zombie-Virus befallen wird, der sich schneller verbreitet als ihnen lieb ist. Schnell wird klar, dass sich die drei Jungs  verteidigen müssen. Bartesse Denise (Sarah Dumont) zeigt den Jungs wo es lang geht, denn hier ist kein Platz für kindlich pubertäres Verhalten. Zombies, Stripper, Pfadfinder und jede Menge Witz – eine etwas anderer Zombie-Streifen .

Regie führte bei „Scouts vs. Zombies“ Christopher Landon, der unter anderem durch die Paranormal Activity-Reihe und Disturbia bekannt wurde.

David Köchner spielt im Film Scout Leader Rogers, der bereits am Anfang zu einem Zombie wird.  Der Comedian ist unter anderem durch die Komödie „Anchorman“ bekannt und leiht seit 2008 der erfolgreichen Fernsehserie „American Dad“ seine Stimme. Im Film spielt er einen hartnäckigen Zombie, der bis zum Schluss versucht die Pfadfinderjungs zu essen, obwohl er bereits übel zugerichtet wurde. Eine sehr körperliche und unterhaltsame Rolle, wie er uns verrät.

neuH traf zwei der Jungs, Logan Miller und Joey Morgan, Sarah Dumont, sowie David Köcher zum Interview und sprach mit ihnen über Zombie-Attacken, die lustigsten Momente im Film und wie schwer es manchmal ist, bei so viel Zombie-Nacktheit ernst zu bleiben.

 

 

Leave A Comment

Your email address will not be published.