„Radiant Orchid“, übersetzt „Strahlende Orchidee“, ist die Trendfarbe 2014. Doch nicht nur das. Die lila-violettfarbene Blume, von vielen als Königin der Blumen bezeichnet,  ist auch in der Kosmetik- und Schönheitspflege sehr gefragt. Ob als Nagellack, in Cremes oder Lotionen, die Orchidee wird vielseitig eingesetzt. Bekannt ist sie in der Schönheitsindustrie vor allem als Feuchtigkeitsspender, außerdem wirken ihre Pflanzenfarbstoffe, die auch in Blaubeeren und Acai enthalten sind, beruhigend und entzündungshemmend auf die Haut.

Das Aqua Veil Hydratorserum von Amarte beinhaltet Orchideen, Malve und Lilie und lässt die Haut strahlen. (65 Dollar über amarteskincare.com)

Der „Hydration Maximizer“ von Murad strafft die Haut und versorgt sie mit mehreren botanischen Inhaltsstoffen wie der Orchidee mit Feuchtigkeit. (35 Dollar über murad.com)

Die französische Marke Carita verwendet für ihre Augencreme „Diamond Eye Programm“ Orchideen als Inhaltsstoff, kombiniert mit Diamantenstaub und Tourmalin. (380 Dollar über caritadirect.com)

Dermelect Cosmeceuticals hat einen Anti-Aging Nagellack entwickelt, in einem leuchtenden Orchidee-Farbton, der außerdem die Nägel stärken soll. (14 Dollar über dermelect.com)

Auch der Lippenstift von Laura Geller in der Farbe „Wild Orchids“ soll eine Anti-Aging Wirkung haben. (21 Dollar über laurageller.com)

Das „Black Orchid“ Parfum von Tom Ford  beinhaltet die Wirkstoffe schwarzer Orchideen. (110 Dollar über shop.nordstrom.com)

Das „Orchids Oil“, ein Haaröl von der Firma White Sands, bringt Glanz und Feuchtigkeit zurück ins Haar.  (25 Dollar über whitesandsproducts.com)

Leave A Comment

Your email address will not be published.