Matthias Schweighöfer Interview

neuH sprach mit Matthias Schweighöfer in Hollywood über Hollywood.

Matthias Schweighöfer ist große Premieren längst gewöhnt. Doch eine Premiere in Hollywood ist auch für den Berliner etwas ganz Besonderes. Für die Erstaufführung der zweiten Staffel seiner weltweit sehr erfolgreichen Amazon Prime-Serie „You Are Wanted“ kam der Schauspieler, Regisseur und Produzent persönlich nach Los Angeles. Für ihn war es eine große Ehre, mit etwas, dass er mal im Hinterhof von Berlin kreiert hat, in Hollywood Premiere feiern zu dürfen.

Andreas Renner von neuH traf Matthias Schweighöfer zum Interview in Hollywood. Foto: Sven Doornkaat

Matthias Schweighöfer feiert Hollywood-Premiere mit „You are Wanted“

Neben Matthias Schweighöfer sind auch seine Kolleginnen Jessica Schwarz und Alexandra Maria Lara mit nach Los Angeles gekommen,  um im ArcLight Kino am berühmten Sunset Boulevard in Hollywood Premiere zu feiern. Doch es war nicht Schweighöfers erstes Mal in Hollywood. Bereits vor zehn Jahren war er schon einmal hier. Die Filmwelt und Hollywood hatten auf ihn schon als Kind eine große Anziehungskraft. Vor allem die Filme „E.T.“ und „Zurück in die Zukunft“ haben ihn sehr beeindruckt. Hier seinen Filmhelden so nah kommen zu können, war für ihn ein „krasses“ Erlebnis.

Der Traum: Irgendwann auch mal in Hollywood arbeiten

Matthias Schweighöfer könnte sich gut vorstellen, einmal in Hollywood zu arbeiten. Allerdings möchte er sich dafür nicht komplett dem amerikanischen Lifestyle hingeben. Er möchte es lieber so machen, wie Schauspiel-Kollege Christoph Walz. Der kann Laut Schweighöfer zwar in Hollywood arbeiten, sei aber trotzdem noch Europäer geblieben – ohne sich dem amerikanischen Lebensstil zu sehr angepasst zu haben.

Eine große Chance: Die Streaming Angebote wie Amazon, Hulu oder Netflix. „Sie lassen die Grenzen verschwinden“, sagt Schweighöfer. Kreativen Filmschaffenden wie ihm, bieten diese Dienste neue Möglichkeiten. Der Traum von Hollywood könnte für ihn also tatsächlich bald schon Wirklichkeit werden.

Photo: Sven Dornkaat / amazon

Das könnte Sie auch interessieren:

„You are Wanted“

Leave A Comment

Your email address will not be published.