Sie ist Drehbuchautorin, Produzentin, Regisseurin, Schauspielerin, Schriftstellerin und die Stimme einer ganzen Generation. Millionen junger Frauen weltweit schauen zu ihr auf, obwohl – oder gerade weil – Lena Dunham ganz anders ist als die üblichen Idole. Sie ist laut, schrill, direkt und vor allem unperfekt, eben nicht das typische Mädchen, das sie auch gar nicht sein will. „Not That Kind Of Girl“ heißt passend dazu ihre Biografie, die sie nun veröffentlicht hat – mit gerade mal 28 Jahren. Doch genau für diese Generation steht Lena. Wie in ihrer gefeierten Serie „Girls“, die nicht nur aus ihrer Feder stammt, sondern deren Hauptrolle sie auch spielt, erzählt die New Yorkerin vom Leben als Frau in den Mittzwanzigern – und spricht anderen damit aus der Seele. Männer, Sex, Liebe und Freundschaft – ungeschönt und alles andere als glamourös. Genau darin liegt ihr Erfolg. Das weiß Lena, und sie nutzt es, zeigt sich ungeniert in etlichen Nacktszenen, obwohl sie nicht dem gängigen Schönheitsideal entspricht. Die Menschen lieben Dunham, weil sie weit davon entfernt ist, perfekt zu sein. „Girls“ wurde bereits mit zahlreichen Auszeichnungen prämiert, bei den letzten Golden Globes als „Beste Comedy-Serie“. Lena Dunham durfte für ihre Darstellung der Hannah Horvath einen Golden Globe in der Kategorie „Beste Hauptdarstellerin in einer Comedy-Serie“ entgegennehmen.

„Girls“ geht nun bereits in die vierte Runde, am 5. Januar feierte die neue Staffel USA-Premiere. Die ersten zwei Folgen wurden im „American Museum of Natural History“ in New York gezeigt. Wieder geht es um die Höhen und Tiefen im turbulenten Leben der Mittzwanziger Hannah (Lena Dunham), Marnie (Allison Williams), Jessa (Jemima Kirke) und Shoshanna (Zosia Mamet). Die vier Freundinnen hoffen, ihr privates und berufliches Glück in New York zu finden. Wechselnde Liebschaften, sexuelle Abenteuer, das Leben in der Großstadt und der Berufseinstieg stellen sie jedoch vor unterschiedliche Herausforderungen. Nachdem das Finale der dritten Staffel die Zuschauer über die Zukunft von Hannahs Beziehung zu Adam (Adam Driver) im Unklaren lässt, hat es die chaotische New Yorkerin zu Beginn der neuen Episoden nach Iowa verschlagen, um dort das College zu besuchen. Marnie kann sich trotz aller Warnungen nicht von ihrer Affäre mit dem vergebenen Desi (Ebon Moss-Bachrach) lösen, und auch Shoshanna stehen schwierige Zeiten in Sachen Liebe bevor: Sie möchte ihren Ex-Freund Ray (Alex Karpovsky) zurückgewinnen. Nach ihrer überraschenden Rückkehr aus dem Entzug in Staffel 3, versucht Jessa weiterhin ihr Leben in den Griff zu bekommen. Als Gaststars in der vierten Staffel sind unter anderem Ana Gasteyer („Saturday Night Live“), Jason Ritter („Parenthood“), Gillian Jacobs („Community“) und Zachary Quinto („American Horror Story“) zu sehen.

In Deutschland gibt es die neuen Folgen ab dem 8. April immer mittwochs um 20:15 Uhr auf TNT Glitz. Derzeit werden auf diesem Sendeplatz die Staffeln 2 und 3 wiederholt.

Leave A Comment

Your email address will not be published.