Taylor Swift zum Ausmalen

An ihr ist im letzten Jahr keiner vorbeigekommen. Taylor Swift hatte 2015 den bisherigen Höhepunkt ihrer Karriere erreicht. Ihre Welt-Tour „1989“ spielte über 250 Millionen US-Dollar ein. Sie ist die unangefochtene Nummer Eins, die bestverdienendste Sängerin 2015. Mit nur 26 Jahren reiht sich neben den ganz Großen wie Madonna oder U2 ein. Was da noch fehlt zum Glück? Ein Malbuch!

„ Colour me Swiftly“

Richtig gehört. Der neueste Trend, um seinem Idol noch ein bisschen näher zu kommen heißt nämlich: Malen was das Zeug hält.
Ganze 32 Seiten hat das „Colour Me Swiftly“-Malbuch. Natürlich eine Anspielung auf Taylor Swifts Namen, wörtlich übersetzt aber so viel wie: „Bemale mich schnell“. Die Zeichnungen der Pop-Prinzessin im Buch wurden von der Künstlerin Mell Elliott entworfen. Alles was man noch braucht: Bunte Stifte. Unsere Empfehlung, um den richtigen Taylor-Look aufs Papier zu bekommen: Einen dunkelroten Stift für ihre Lippen, einen honiggelben für die blonden Haare und natürlich einen grünen, für die typischen Taylor Swift Smokey-Eyes.

Malbuch statt Instagram?

62,5 Millionen Instagram-Follower hat die in Pennsylvania geborene Sängerin – so viele wie kein anderer Star. Nicht mal Mädchenschwarm Justin Bieber kommt an der Blondine vorbei. Ob in Zeiten von Social-Media Plattformen ein Malbuch aber wirklich das richtige für die Fans ist? Anscheinend schon, denn Taylor ist nicht der erste Star, den die Fans ausmalen können. Auch Model Cara Delevigne und Schauspieler Ryan Gosling gibt es schon als Mal-Vorlage zu kaufen.

Zusätzlich zu den Bildern gibt es im Malbuch von Taylor Swift  auch noch ein Quiz und Spiele rund um den Superstar. Rund 11 Euro kostet es und ist übers Internet erhältlich. Jetzt also nur noch Stifte spitzen und los geht’s.

Leave A Comment

Your email address will not be published.