Endlich ein Oscar für Leonardo DiCaprio

Nach 22 Jahren langen Wartens war die Leidenszeit für Leonardo DiCaprio am 28. Februar endlich vorbei! Nach vier fruchtlosen Anläufen (1994: Gilbert Grape, 2005: Aviator, 2007: Blood Diamond, 2014: The Wolf of Wall Street) durfte der Hollywood-Star endlich den Oscar in den Händen halten für seine Rolle in „The Revenant“. Jahrelang musste der Schauspieler wegen seines „Loser-Image“ im Internet hämische Tweets und Kommentare über sich ergehen lassen wie diese Montage:

http://megustamemes.tumblr.com/post/78439053789

Oscar-Gewinner DiCaprio als Motivationsfigur

Doch nun hat Leonardo DiCaprio endlich gut Lachen. Und erntet durch die Bank positive Reaktionen auf seinen Oscar-Sieg. Auch in der Kunstgemeinde von Los Angeles. Auf einer Hauswand am La Brea Boulevard südlich von Hollywood hat ein unbekannter Künstler ein überdimensionales Gemälde von DiCaprio mit seiner Oscar-Statue angebracht, daneben steht in großen roten Buchstaben: „Never NEVER GIVE UP“.

Hinter dem Projekt steckt Gerüchten zufolge der Künstler Thierry Quetta, besser bekannt als „Mr. Brainwash“.  Berühmt geworden ist er durch seinen Film „Exit to the Gift Shop“, der sich rund um das Leben des britischen Phantoms „Banksy“ dreht. „Mr. Brainwash“ ist ein Künstler, der vor allem durch ausdrucksstarke Street-Art-Projekte auf sich aufmerksam machte. Schauspieler wie Brad Pitt zahlen mehrere Hundert Tausend Dollar, um einen echten „Banksy“ ihr Eigen nennen zu können. Seit ebruar sammeln Produzenten über die Crowd-Funding-Seite „Indigogo“ Geld, um eine zweite Dokumentation „The Banksy Job“ drehen zu können.  Falls Sie interessiert sind und einen kleinen Beitrag zum Projekt beitragen wollen, können Sie das hier tun:

www.indiegogo.com/projects/the-banksy-job

Für eine Summe von 2500 Pfund gibt es eine Erwähnung als „Executive Producer“ im Abspann des Films.  Es bleibt abzuwarten, wann und in welchem Umfang der Film erscheinen wird. Hier gibt es auf alle Fälle schon einmal eine kleine Kostprobe:

Leave A Comment

Your email address will not be published.