KISS verkaufen nun auch Burger und Bier

Mit über 100 Millionen verkauften Alben weltweit zählt die Band „KISS“ zu den erfolgreichsten Rock-Acts aller Zeiten. Gegründet wurden die Kapelle 1973 in New York von Gene Simmons und seinem Kumpel Paul Stanley. Bis heute sind die beiden die Aushängeschilder und Chefs von KISS – die restliche Besetzung veränderte sich im Laufe der Jahre immer wieder mal. Gene und Paul hauchen der Band und auch der Marke KISS seit mehr als 40 Jahren immer wieder neues Leben ein. Neuerdings auch kulinarisch. Am Flughafen von Los Angeles eröffneten die beiden Rock-Stars bereits ihr zweites Restaurant. Der Name ist Programm: „Rock & Brews“ heissen die Pub-ähnlichen Kneipen.  „Rock & Brew ist ein Lebensgefühl, hier zelebrieren wir alles, was Amerika ausmacht,“ erklärt mir Frontmann und Bassist Gene Simmons bei der Eröffnung von „Rock & Brews“ im Terminal 5. Yup, der mit der langen Zunge, die er noch immer gerne mal zu Showzwecken bis zum Anschlag aus dem Mund streckt.

Gene Simmons und die lange Zunge

Gene hat auf den ersten Blick schon etwas einschüchterndes. Er ist ein Gigant von einem Mann. Dann diese dunkle Sonnenbrille und der ernste Blick. Aber lernt man ihn dann persönlich kennen, stellt man schnell fest, dass er eigentlich ganz handzahm ist. Und ein Gentleman. Ein richtiger cooler noch dazu. Dabei ist der Typ schon 66 Jahre alt. Aber da fängt ja bekanntlich erst das Leben an. Im Rock and Roll ohnehin.

Alles was Amerika ausmacht

Die Kneipe von Gene und Paul, die sie gemeinsam mit ihren Geschäftspartnern Michael Zislis and Dave und  Dell Murano betreiben, erinnert an eine Mischung aus „Hard Rock Café“ und „Planet Hollywood“. Es läuft – natürlich – Rockmusik, auf den zahlreichen  Fernsehern flimmern im Dauerlauf Musikvideos aus allen Epochen. Gitarren und Musikposter zieren die Wände. Und serviert wird typisch amerikanisches Bar-Food: Pizza, Burger, Wings und  jede Menge Bier und Cocktails.

Die besten Flughafenbar

„Wir sind sehr stolz auf „Rock & Brews“ und wir besuchen alle unsere Standorte immer wieder“, so der Kiss-Frontmann mit der überlangen Zunge. Die Bar wurde von dem Magazin „Travel and Leisure“ übrigens zur besten Flughafenbar gewählt – und obwohl sie mit 30 goldenen Platten ausgezeichnet und 2014 in die „Rock and Roll Hall of Fame“ aufgenommen wurden, sind die Rockstars gerade auf solche Ehrungen mächtig stolz!

Sandra and Gene

neuH Redakteurin Sandra mit Gene Simmons!

Die Marke KISS brummt

Genüsslich beißt Gene Simmons in seinen Burger, trinkt dazu eine Cola und grinst zufrieden. Arbeiten müsste der Kiss-Sänger wahrscheinlich nicht mehr, aber die Marke „Kiss“ verkauft sich einfach noch immer gut und er geniesst die Aufmerksamkeit sichtlich!

Es gibt sogar KISS-Särge

Das „Kiss“-Merchandise ist nach wie vor ein Verkaufsschlager, auf rock.com sind „Kiss“ Platz 7 der meist verkauften Fan-Produkte und auf  everythingkiss.com findet man wirklich alles was man sich vorstellen kann mit dem Logo der Band. Vom simplen T–Shirt bis zum iPhone Cover – und sogar einen KISS-Sarg! Seit 2014 existiert  zudem der „LA KISS Football Club“, der nicht in der berühmten NFL, sondern in der AFL (Arena Football League) spielt. Gene und Paul besitzen das Team zusammen mit ihrem Manager, Doc McGhee. Gene Simmons träumt ausserdem von einer eignen „Kiss“-Airline.

Aber ganz ohne Musik geht’s dann doch nicht: für 2016 stehen drei Festival-Termine in den USA an.  Paul Stanley tritt zudem manchmal mit seiner Hobby-Band „Soul Station“ auf und singt – genau – Soul!

Leave A Comment

Your email address will not be published.