Kate Hudson bekämpft Krebs

Das Unternehmen „Fabletics“ von Kate Hudson stellt die neue Kollaboration mit „Fashion Target Breast Cancer“ vor.

„Fashion Target Breast Cancer“ im Kampf gegen den Brustkrebs

Vor mehr als 55 Jahren gründete Eleanor Lambert den Non-Profit-Berufsverband „Council of Fashion Designers of America“ (CFDA), um Mode in den USA zu fördern. Mittlerweile umfasst der Verband mehr als 400 Mitglieder, die allesamt Designer von Damen- oder Herrenmode bzw. Schmuck oder Accessoires sind. Gemeinsam nutzen die Künstler ihre Plattformen in der Fashionwelt, um auf Probleme und Krankheiten aufmerksam zu machen. 1996 rief Fashion-Guru Ralph Lauren das Projekt „Fashion Targets Breast Cancer“ ins Leben. Zum zweiten Mal engagiert sich auch das Unternehmen „Fabletics“ von Kate Hudson mit einer neuen Kollektion an dem Projekt. 30% der Einnahmen kommen der Forschung von Brustkrebs zu Gute.

Kade Hudson begrüßte ihre Kunden persönlich

Bei dem Lunch der neuen Kollaboration am 27. September im Del Amo Fashion Center in Torrance, Kalifornien, ließ sich Kate Hudson die Chance nicht nehmen ihre Kunden persönlich zu begrüßen. Die erfolgreiche Schauspielerin und bekennende Fashionista ist außerdem Mutter von zwei Kindern. Mit „Fabletics“ versucht die „Golden Globe“-Gewinnerin versucht mit ihrem Unternehmen die gesunde und aktive Lebensweise von Frauen zu unterstützen.

„Das Thema Brustkrebs betrifft uns alle.“ – Kate Hudson

Der Andrang war riesig– eine meterlange Schlange bildete sich schon vor der Eröffnung vor dem „Fabletics“-Store. Ein Live-DJ sorgt für die passende musikalische Begleitung. Neben den zahlreichen Autogrammen, die die 38-Jährige an dem Tag verteilte, hatten ihre Fans außerdem die Chance mit der Schauspielerin vor der rosa Fotowand zu posieren. „Es ist mir und meinem Unternehmen sehr wichtig mich fur Brustkrebs einzusetzen, denn dieses Thema betrifft uns alle.“ sagte Kate Hudson in einem Interview. „Ich kann nicht darüber entscheiden was die Kunden kaufen, aber ich denke, dass sie lieber in etwas investieren bei dem sie gleichzeitig auch etwas Gutes tun“. Die „FTBC“-Kollaboration strahlt in den Farben Pink und Blau. Auffallend sind auch die vielen weiblichen Muster und Blumenprints.

 

Leave A Comment

Your email address will not be published.

1 Responses to “Kate Hudson bekämpft Krebs”

  • Kate ist einfach super sympathisch. Sie macht ja auch jedes Jahr eine Charity mit Michael Kors. Daran können sich viele deutsche Promis noch ein Beispiel nehmen.