Im Interview mit neuH verrät der Experte die besten Tipps für die richtige Haarpflege:

Wie oft sollte ich meine Haare waschen?

Das ist eine sehr gute Frage. Die meisten meiner Kunden denken, dass sie ihr Haar jeden Tag waschen müssen, weil es sonst ölig wird oder schlecht riech. Das stimmt aber nicht. Es ist wie mit unserer Haut. Wenn man eine ölige Haut hat und diese zu oft wäscht, aktiviert man damit die Drüsen und es wird mehr Öl produziert. In der Kopfhaut sind diese Drüsen ebenfalls vorhanden. Ich empfehle Trockenshampoo für öliges Haar. Es ist wie ein Puder, das das Öl aufnimmt. Außerdem verleiht es dem Haar eine zusätzliche Fülle.

Viele leiden unter einer öligen Kopfhaut aber trockenen Spitzen. Was ist ihr Tipp dafür?

Der Grund dafür ist das tägliche Haarewaschen. Dadurch trocknen die Spitzen aus und die Kopfhaut wird ölig, weil sie noch mehr Öl produziert. Mein Tipp: Feuchtigkeitsshampoo und auch wenn es komisch klingt: Benutzen sie Öl für die Kopfhaut, denn dann hört diese auf, selbst Öl zu produzieren.

Eignen sich auch Lebensmittel wie Eier und Öl für die tägliche Haarpflege?

Olivenöl ist sehr gut für das Haar und auch Avocado und Eier. Aber ich denke, dass es mittlerweile so viele gute Produkte für alle verschiedenen Haartypen zu kaufen gibt, dass es nicht nötig ist, auf den eigenen Kühlschrank zurückzugreifen.

Eric Gabriel

Eric Gabriel

Macht es Sinn, sich die Haare selber zu färben?

Ich persönlich würde immer den Profi vorziehen. Es ist zwar billiger, sich das Haar selbst zu färben, aber es gibt so eine große Auswahl von Produkten, mit der man schnell überfordert ist. Man selbst hat einfach nicht genug Wissen und man sollte nicht vergessen, dass es sich bei den Produkten um Chemikalien handelt. Man weiß also nie, wie das Haar auf einen Farbton reagiert.

Wie bleiben Locken länger in Form?

Benutzen Sie immer Hitzespray. Es wirkt sich vor allem bei hohen Temperaturen, die durch Fön, Glätteisen oder Lockenstab erzeugt werden, schützend auf das Haar aus. Was auch nicht fehlen sollte, ist Haarfestiger. So bringen Sie Ihr Haar in Form. Ganz wichtig: Lassen Sie die Finger von Haarspray. In Verbindung mit Hitze wirkt sich das Spray schädlich auf Ihr Haar aus.

Benötigt das Haar im Winter eine andere Pflege als im Sommer?

Ja, definitiv. Die Heizungsluft macht das Haar und die Kopfhaut sehr trocken und schuppig. Deshalb empfiehlt sich ein Feuchtigkeitsshampoo oder Haaröl. Einmal die Woche sollte man sich intensiv Zeit für seine Haare nehmen, mit Conditioner, einer Haarkur und allem Drum und Dran.

 

Leave A Comment

Your email address will not be published.