Es klingt wie im Märchen: Ein Mädchen aus dem Waisenhaus, das im Zirkus arbeitet, wird eines Tages als Model entdeckt, bringt sich selbst den Umgang mit der Kamera bei und wird zu einer der erfolgreichsten Mode-Fotografinnen der Welt. Doch mit einem Märchen hat das Leben von Ellen von Unwerth nicht viel zu tun. „Ich habe schwere Zeiten durchgemacht. Nicht nur im Waisenhaus, auch später bei meinen Pflegeeltern. Aber so banal das klingen mag: Es hat mich auch stark gemacht“, sagte die gebürtige Frankfurterin einst im Interview mit der „Welt“. Es war ein langer und steiniger Weg, doch ihr „sonniges Gemüt“ hat sich von Unwerth stets bewahrt und dabei ihre ganz eigene Sicht auf die Welt entwickelt. „Ich mache meine Fotos nicht mit der Intention, dass sie erfolgreich sein müssen, sondern einfach für den Moment“, so die 61-Jährige.
Genau darin liegt ihr Talent: Momente zu erfassen und festzuhalten. Ihr Blick für das Einzigartige macht Ellen von Unwerth zu einer so außergewöhnlichen Fotografin, etwas Glück zu einer so erfolgreichen. Bei einem ihrer ersten Jobs entdeckt sie die damals erst 17-jährige Claudia Schiffer, wählt das bis dahin unbekannte Nachwuchs-Model für eine „Guess“-Kampagne aus. Mit diesem Shooting wird nicht nur Claudia zum Star, sondern auch die Fotografin selbst.
Seitdem hat sie die bekanntesten Models unserer Zeit vor der Linse gehabt, für internationale Hochglanz-Magazine wie „ELLE“, „GQ“ und „Vogue“ gearbeitet. Die erotische Inszenierung der weiblichen Schönheit, oft mit einem Hauch Humor oder Ironie – das ist Ellen von Unwerths Spezialität. „Ich hatte es satt, Mädchen in diesen strengen Posen zu sehen, und habe einfach Schnappschüsse und Momentaufnahmen gemacht. Mir ging es darum, das Leben festzuhalten, das von der jeweiligen Person ausgeht. Ich wollte immer Blödsinn machen und Spaß haben“, sagt sie.
Genau das zeigt ihr Bildband „Fräulein“. Größtenteils unveröffentlichte Aufnahmen aus den letzten 15 Jahren, von Frauen wie Claudia Schiffer, Kate Moss, Vanessa Paradis, Britney Spears, Eva Mendes, Lindsay Lohan, Dita von Teese, Monica Bellucci, Naomi Campbell oder Carla Bruni – allesamt inszeniert in von Unwerths typischem Stilmix aus Fashion, Fantasie und Fetisch. Bisher gab es das Buch nur in einer limitierten Sammler-Edition, 1500 nummerierte und von der Fotografin signierte Exemplare – natürlich längst vergriffen. Jetzt hat der Taschen-Verlag eine Neuauflage auf den Markt gebracht, die mit rund 40 statt 1500 Euro endlich für jeden erschwinglich ist.

Leave A Comment

Your email address will not be published.