Er war jahrelang die favorisierte Kopfbedeckung meist älterer Herren, deren Lieblings-Freizeitbeschäftigung darin besteht, Fische zu fangen: Der „Angler“-Hut. Bis hippe Musiker wie Rapper LL Cool J und Oasis-Frontmann Liam Gallagher die runde Kopfbedeckung mit Krempe in den Neunzigern zum angesagten Mode-Accessoire machten. Durchsetzen konnte sich dieser Trend allerdings nicht wirklich – bis jetzt. Denn seit letztem Sommer werden immer mehr Promis mit dem sogenannten „Bucket Hat“ gesichtet. Justin Bieber, Pharrell Williams, Jay Z oder Kanye West tragen den Hut in allen möglichen Farben und Mustern auf dem Kopf. Sogar das Luxus-Label „Burberry“ schickte seine männlichen Models für die Sommer-Kollektion mit eleganten Filzversionen über den Laufsteg.

Doch auch Frauen können mit „Bucket Hat“ glänzen, wie Fashion-Ikone Rihanna in den vergangenen Monaten immer wieder zeigte. Bei so gut wie jeder sich bietenden Gelegenheit präsentierte sie ein anderes, meist wild gemustertes Exemplar auf ihrem Kopf. Kein Wunder: Ihre beste Freundin, Designerin Melissa Forde, widmete dem runden Hut gleich eine ganze Kollektion. Ob das klassische Modell “Black Beauty“ in schlichtem schwarz oder schrill und bunt im „Rastaprint“ – hier ist für jeden Hut-Liebhaber etwas dabei. Rihanna selbst zeigte sich zuletzt mit dem Modell „Pink Pineapple“ in rosa mit Ananas-Print auf einem Event Ende März in New York. Ein alter Hut ist der „Bucket Hat“ also längst nicht mehr. Wer in diesem Sommer ein Fashion-Statement setzen will, kann die runde Kopfbedeckung für 55 US-Dollar online erwerben.

http://www.wrkngtitle.com/shop

Leave A Comment

Your email address will not be published.